RUSSIAN
www.billardzimmer.com
home · rat · galerie · angebot · info · partner · kontakt
RUSSIAN
HILFREICHE RATSCHLÄGE ZUR EINRICHTUNG EINES BILLARDZIMMERS



Heutzutage ist Billard nicht mehr nur ein Spiel. Es begeistert und entspannt unzählige Menschen und bereitet große Freude. Das sind nur einige der Gründe, wieso sich so viele Menschen den Traum vom eigenen Billardzimmer daheim erfüllen.

Damit das Spielen auch mit großer Freude und unabgelenkt verlaufen kann und die Ausrüstung lange ihren Zweck erfüllt, muss man wie bereits erwähnt eine Menge beachten.

Die Raumanforderungen
So sollte beispielsweise die Fläche des Raumes groß genug sein. Es darf nicht nur gerade der Tisch selbst reinpassen - nach Möglichkeit sollte evtl. genug Platz nicht nur für Queues und Bälle, sondern auch für eine Sitzecke bleiben. Auf keinen Fall darf die Fläche des Raumes aber kleiner als die Länge zweier Queues und des Billardtisches selbst sein.

Traditionell misst man die Größe der Spielfläche eines Billardtisches in englischen Fuß (1Fuß = 30,48cm). Die Anzahl der Fuß gibt somit die Länge der Spielfläche an, wobei die Breite immer die Hälfte der gesamten Länge beträgt. Bei einem 9-Fuß Tisch wäre also die Länge der Spielfläche 9 Fuß lang und 4,5 Fuß breit, was 2,54 x 1,27 Metern entspricht. Allerdings können sich die Maße einzelner Hersteller um einige wenige Zentimeter unterscheiden. Die Höhe der Spielfläche beträgt vom Boden aus etwa 80-82cm.

Sollte ihr Raum nicht all zu groß sein, empfiehlt sich logischerweise ein etwas kleinerer Billardtisch, sodass Wände und andere Einrichtungsgegenstände beim Stoßen mit dem Queue nicht stören. Außerdem wird es nicht zu eng, sollten Sie mal Gäste erwarten. Wird es dann in der einen oder anderen Ecke doch zu eng, hat man immer noch die Möglichkeit einen verkürzten Queue zu benutzen.
Die Deckenhöhe sollte nach Möglichkeit nicht weniger als 2,40m betragen.

Modell (in Fuß)
Spielfläche (in Meter)
Raumbedarf (in Meter)
7
1,96 x 0,98
4,96 x 3,98
8
2,24 x 1,12
5,24 x 4,12
9
2,54 x 1,27
5,54 x 4,27
10
2,84 x 1,42
6,04 x 4,62
12
3,56 x 1,78
6,76 x 4,98

Lage
Sind Sie gerade zufällig dabei ein Haus zu bauen, so beginnt die Planung des Billardzimmers idealerweise schon in diesem Moment. Am besten geeignet ist ein Zimmer, das lediglich zum Billard spielen gedacht ist. Beliebt sind dabei Räume im Keller oder Dachgeschoss.
Was jedoch das Dachgeschoss angeht, erweist sich dieses oft als eher zu klein, möchte man ein voll ausgestattetes Zimmer. Ebenfalls ungeeignet sind schräge Wände, z.B. unter einem Dach. An diesen kann man nur wenig anbringen. Es ist also enorm wichtig, bestimmte Größen des Raumes vorher abzumessen.

Weiterhin nur wenig empfehlenswert ist es, sich ein Billardzimmer neben einem Schlaf- oder Kinderzimmer einzurichten. Der Lärm der zusammenstoßenden oder auf den Boden fallenden Bälle ist relativ laut und stört die Ruhe der anderen. Gibt es keine andere Möglichkeit, sollte man über eine Schallisolation der Wände und des Bodens nachdenken.

Klima
Es ist sehr wichtig zu beachten, dass ein Billardtisch "gepflegt" sein will.
Starke Windzüge, Temperatur- und Feuchtigkeitsveränderungen verträgt er nur schlecht, sodass es bei Nichtbeachtung im schlimmsten Fall zu Deformationen führen kann, was die Spieleigenschaften negativ belastet. Das heißt: Um die Langlebigkeit Ihres Billardtisches sicherzustellen, ist es empfehlenswert, diesen ein für alle mal in einem Raum mit günstigem Mikroklima aufzustellen. Bei diesen Verhältnissen hält ein Tisch auch mehrere Jahrzehnte.

Der Raum, in dem der Billardtisch steht sollte möglichst trocken, warm und gut gelüftet sein. Da aber in Kellerräumen oft eine hohe Luftfeuchtigkeit herrscht, sollte die Ausrüstung entweder aus bestimmten, nicht der Luftfeuchtigkeit nachgebenden Materialien bestehen, oder das Mikroklima so anpassen, dass die Temperatur ca. 18-24°C und die Luftfeuchtigkeit 60-70% beträgt.

Außerdem darf man auf keinen Fall einen Tisch näher als 2m von jeglichen Wärmequellen entfernt aufstellen, so z.B. Kamin, Heizkörper oder auch beheizte Böden. Ebenfalls ungeeignet sind Plätze nahe einer Sauna, da auch hier die Wärme und vor allem Luftfeuchtigkeit schädlich für die gesamte Billardausrüstung und auch andere aus Holz bestehende Sachen ist.

Boden
Besonders zu beachten ist beim Billard der Boden.
Dieser sollte fest und nicht nachgiebig sein, da ein Billardtisch über eine Tonne wiegen kann. Sollte man also auf irgendeine Art und Weise den Boden im zukünftigen Billardzimmer festigen? Hier empfehlen wir sich an den Architekten zu wenden, um zu erfahren, auf welche Belastungen der Boden ausgelegt ist. Ist der Boden zu schwach, kann man auf leichtere Tische mit speziellen MDF-Platten zurückgreifen.

Für einen optimalen Bodenbelag im Billardzimmer empfiehlt sich ein Teppichboden. Dieser sichert Rutschfestigkeit während des Spiels und lässt Bälle auf dem Boden sanft landen, sollte einer versehentlich vom Tisch fallen. Genau aus diesem Grund sollten Fliesen im Billardzimmer vermieden werden, da sowohl Ball aus auch Fliese stark beschädigt werden können. Wenn Sie den Boden eher ungern stark ändern möchten, kann man lediglich unmittelbar um den Tisch herum Teppiche (oder Teppichstraßen) verlegen, oder den Tisch gleich auf einem Teppich aufbauen.

Beleuchtung
Auch die Beleuchtung ist nicht zu vernachlässigen und bedarf großer Beachtung.
Um angenehm spielen zu können, muss die Spielfläche gleichmäßig und blendfrei beleuchtet werden. Denn je weniger Schatten ein Ball wirft, desto besser kann man die Rollrichtung des Balles einschätzen. Genau dafür gibt es spezielle Billardleuchten, mit mehreren verbauten Glühbirnen. Die Leuchte wird dabei in Augenhöhe aufgehangen, damit das Licht nicht blendet. Normalerweise besitzen sie eine passende Anbringvorrichtung und wird genau über der Mitte des Tisches, 75 bis 100cm über der Spieloberfläche angebracht. Auf diese Weise wird der Tisch gerade und gleichmäßig beleuchtet. Die Wahl der Beleuchtung hängt teilweise von der Größe des Billardtisches ab. So benötigt man für ein 7-8 Fuß Tisch mindestens zwei Glühbirnen, 9 Fuß drei, 10 Fuß vier und 12 Fuß fünf bis sechs.

Traditionell herrscht im Billardzimmer ein eher schwaches Licht, das eine gemütliche Atmosphäre ergibt. Das meiste Licht fällt dabei auf die Spielfläche. Da das Licht auf der Spielfläche im Verhältnis zu dem restlichen Licht des Raumes ziemlich hell ist, ermüden die Augen oft relativ schnell. Daher empfiehlt es sich entlang der Wände kleine Wandleuchten anzubringen, die aber ebenfalls nicht zu hell, jedoch verstreut leuchten sollten. Dies hängt nun aber von dem von Ihnen gewählten Interieur ab. Weiterhin kann man im Billardzimmer mehrere Deckenleuchten abringen, die sich jeweils unabhängig voneinander abschalten lassen.

Wer es etwas professionelle haben möchte, sollte sich auch eine Profilampe besorgen.

Profilampe Profilicht Profilampe

Neubezug eines Poolbillardtisches (7-9ft) / Kosten

1. Tischbezug komplett (Spielfläche und Banden), Spielfläche justieren - 250,00 € ohne Materialkosten
2. Gleiche Leistung wie 1., jedoch sind die Banden bereits zerlegt, Tuch und Tackernadeln entfernt - 220,00 € ohne Materialkosten
3. Nur Spielfläche beziehen und justieren - 130,00 € ohne Materialkosten
4. Gleiche Leistung wie 3., jedoch sind die Banden bereits zerlegt, Tuch und Tackernadeln entfernt 110,00 € ohne Materialkosten
5. Nur Banden beziehen - 140,00 € ohne Materialkosten
6. Gleiche Leistung wie 5., jedoch sind die Banden bereits zerlegt, Tuch und Tackernadeln entfernt - 120,00 € ohne Materialkosten
7. Bandengummi wechseln - 150,00 € ohne Materialkosten
8. Einfalltaschen wechseln und anpassen - 90,00 € ohne Materialkosten

Es werden 0,30 Euro pro gefahrenen Kilometer (ab Osnabrück und zurück) zuzüglich berechnet.

Je nach Tischgröße ergeben sich folgende Mindestlängen für die benötigten Spieltücher:

Spielfeldgröße mit Bande ohne Bande
9ft 254cm x 127cm 380cm 290cm
8ft 224cm x 112cm 320cm 260cm
7ft 198cm x 99cm 290cm 230cm
6ft 180cm x 90cm 240cm 210cm

Ausrüstung und Zubehör
Ein absolutes Muss:
-ein Queue
-Bälle
-ein Dreieck
-ein Ständer für Queues und Bälle
-eine Leuchte
-eine Decke zum Abdecken des Tisches
-eine Bürste zum Reinigen der Spielfläche
-Mittel für die Instandhaltung des Tisches, der Bälle und Queues
-Anspitzer für Queues
-weiteres Zubehör für verschiedene individuelle Fälle

Das Tuch sollte ausschließlich mit einer Bürste gereinigt werden, da ein Staubsauger die Oberfläche des Tuches beschädigt (es sei denn man benutzt einen speziellen Staubsauger).

Interieur, Stil
Nachdem Sie die Größe des bevorstehenden Billardzimmers geprüft haben, kann man sich der Innenausstattung widmen. Bevor Sie damit beginnen, sich ein Billardzimmer einzurichten, müssen Sie sich genau über dessen Funktionalität im Klaren sein. Sie sollten wissen, wie Sie Ihre Zeit dort am liebsten verbringen möchten.

Für Diejenigen, die beispielsweise nur gelegentlich ein paar Bälle stoßen möchten, empfehlen wir den Billardtisch in ein Raum zu stellen, in dem man gleichzeitig einen großen Fernseher für beispielsweise Sportsendungen, eine Bar und eine gemütliche Sitzecke unterbringen kann. In solch einem Zimmer kann man mit Freunden oder Gästen eine Partie spielen, sich anschließend ausgelassen unterhalten und dabei einen Cognac mit einer aromatischen Zigarre genießen. In diesem Fall wird ein Billardzimmer meist im klassischen Stil ausgeführt. Sicherlich können Sie Ihr Billardzimmer auch im modernen Stil, je nach Wunsch des Besitzers, ausstatten oder Ihrem Haus/Ihrer Wohnung anpassen. Da ein Billardtisch aus Holz besteht, sollte man auch im Interieur Holzelemente verwenden, sei es die Möbel oder Dekoration. Auf jeden Fall muss dieser Ort ein Gefühl der Zufriedenheit und Ewigkeit verleihen.

Sie möchten Ihre Gäste ins Staunen bringen? Verwandeln Sie Ihr Billardraum in eine ritterliche Burg oder ein Jägerreich, dekoriert mit einigen Fängen oder Trophäen. Sogar ein Beispiel im gangsterlichen Stil der 30er Jahre in Chicago ist hier aufgeführt. Für ein Billard im Kinderzimmer kann man die verschiedensten Motive zur Gestaltung verwenden.

Das aller wichtigste im Billardzimmer ist, die Schönheit und Besonderheit des Billardtisches nicht zu zerstören und eine entsprechende Stimmung und Atmosphäre hineinzubringen.

Möbel und Einrichtung
Nun, mittlerweile haben wir Ihr Billardzimmer mit dem aller wichtigsten ausgestattet.
Jetzt fragen Sie sich selbst: Was würden Sie in Ihrem Zimmer noch gerne sehen?“
Eine Bar mit hohen Barhockern, eine Musikanlage mit Lautsprechern oder ein Fernseher? Das entscheiden Sie ganz alleine.

Wichtig ist die passende Möbel zu finden und deren Verteilung im Raum sinnvoll festzulegen. Alltägliche Möbel erschwert den Mit- oder Gegenspielern meistens das Spiel vernünftig verfolgen zu können. Daher empfehle ich die Anschaffung spezieller, hoher Stühle und Bänke. Die gesamte Sitzmöbel ist im Billardzimmer sehr wichtig, da sich ein Spiel oft über mehrer Stunden hinziehen kann. Sofas und Sessel dürfen nicht zu weich sein. Man sollte in jedem Moment leicht aufstehen können, um den nächsten Stoß zu machen.

Um nicht um den Tisch herumlaufend den Aschenbecher oder das Glas Wein suchen zu müssen, bringen Sie einfach entlang der Wände halbrunde Tische an, von denen aus auch die Wandleuchten besonders gut aussehen.

Und zweifellos, was ist schon ein Billardzimmer ohne einer Bar? Hier sind Ihre Gäste bestens mit Aperitifen versorgt und danken dem Gastgeber für die Gastfreundschaft!

Für die Langlebigkeit Ihrer Möbel und zu Ihrer Sicherheit, raten wir von Möbeln mit viel Glas ab.

Schlusswort
Ich hoffe sehr, dass ich Ihnen mit meinen Tipps und Ratschlägen bei der Einrichtung Ihres eigenen, perfekten Billardzimmers behilflich sein könnte.

Wie bereits erwähnt, ist es wichtig zu wissen, dass Ihr Billardzimmer kein einfacher Raum ist, in dem ein Billardtisch steht, sondern ein besonderer Teil des Hauses, in dem man sich wohl fühlen muss!

Sicherlich hat nicht jeder die Zeit, Fähigkeit oder Möglichkeit sich sein eigenes Billardzimmer mit seinen eigenen Händen zu errichten. Daher ist ein Profi in diesem Bereich der beste Weg zu Ihrem Ziel.

Die harmonische Zusammenstellung der Ausrüstung und des Zubehörs, Informationen und Eigenschaften der verschiedenen Tischmodelle oder ein Rat darüber, wo man was am besten herbekommt. All das kann nur der Spezialist. Es gibt in Ihrer Umgebung keinen? Sprechen Sie mich an, ich helfe Ihnen gerne!
a b c

nach oben

 
© 2008